Das Alevion-Modell — der Test zum Reifegrad Digitalisierung

Wir von der Ale­vi­on Unter­neh­mens­be­ra­tung haben uns für einen Rei­fe­grad­test der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on „Rei­fe­grad Digi­ta­li­sie­rung” ent­schie­den, der die sie­ben Dimen­sio­nen

  1. Stra­te­gie
  2. Kul­tur
  3. Mit­ar­bei­ter
  4. Pro­zes­se
  5. Tech­no­lo­gie
  6. Kun­de
  7. Pro­duk­te

umfasst.

Dies sind die Dimen­sio­nen, in denen sich die Ver­än­de­run­gen, wie wir sie in unse­rer täg­li­chen Unter­neh­mens­be­ra­tung erle­ben, aus unse­rer Sicht am bes­ten abbil­den las­sen. Der Rei­fe­grad Digi­ta­li­sie­rung ist dar­an gut abzu­le­sen.

Die Stra­te­gie gibt die lang­fris­ti­ge Ziel­set­zung des Unter­neh­mens vor: In wel­chen Märk­ten, in wel­cher Wett­be­werbs­po­si­ti­on soll sich das Unter­neh­men wie­der­fin­den. Die­se gibt das Ziel eines jeden Ent­wick­lungs-Pro­jekts vor.

Die Kul­tur bezeich­net die Art und Wei­se, wie Sachen erle­digt wer­den. Dazu gehö­ren u.a. die Wer­te und Über­zeu­gun­gen, der Grad, in dem Risi­ko über­nom­men wird, Gewohn­hei­ten und Nor­men und der per­sön­li­che Umgang mit­ein­an­der sowie das Füh­rungs­ver­hal­ten. Die­se bestim­men das Tem­po einer Umset­zung und die Bereit­schaft, sich mit neu­en Tech­no­lo­gi­en und Ziel­rich­tun­gen zu befas­sen.

Die Mit­ar­bei­ter sind das intel­lek­tu­el­le Kapi­tal eines Unter­neh­mens und die­je­ni­gen, die die Ver­än­de­run­gen unter­stüt­zen, vor­an­trei­ben, und durch­füh­ren. Sie bestim­men die Geschwin­dig­keit und Kom­ple­xi­tät einer Umset­zung. In Zukunft sind sozia­le Kom­pe­ten­zen gefrag­ter denn je, der Qua­li­fi­zie­rungs­be­darf wird ins­ge­samt wei­ter stei­gen.

Die Pro­zes­se beschrei­ben die inter­nen Abläu­fe der Wert­schöp­fung vom Beginn der Leis­tungs­er­stel­lung bis hin zum Kun­den, teil­wei­se über Schnitt­stel­len ver­bun­den mit denen der Lie­fe­ran­ten und Kun­den. Die Güte bzw. die Durch­gän­gig­keit der Pro­zes­se bestimmt, wie schnell und effi­zi­ent Ver­bes­se­run­gen umge­setzt wer­den kön­nen.

Die Tech­no­lo­gie beschreibt sowohl die pro­zess­un­ter­stüt­zen­de IT-Archi­tek­tur des Unter­neh­mens als auch die für des­sen Pro­duk­te bzw. Dienst­leis­tun­gen genutz­te Tech­no­lo­gie, die Inno­va­tio­nen vor­an­treibt.

Der Kun­de ist die Grund­la­ge jeder Stra­te­gie. Zu ver­ste­hen, was der Kun­de wirk­lich benö­tigt, führt zu einem erfolg­rei­chen Ange­bot von Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen. Dies ist ins­be­son­de­re die Kunst bei der Digi­ta­li­sie­rung. Dem Umgang mit Kun­den und dem Kun­den­be­zie­hungs­ma­nage­ment im Rah­men von neu­en Geschäfts­mo­del­len kommt ein höhe­rer Stel­len­wert zu.

Die Pro­duk­te bzw. Dienst­leis­tun­gen, also das Ange­bot des Unter­neh­mens bezieht sich auf die Art der Kun­den, deren Kun­den­be­dürf­nis­se und die Tech­no­lo­gie, mit­tels derer der die Bedürf­nis­se der Kun­den befrie­digt wer­den.

Digi­ta­li­sie­rung in jeder Dimen­si­on vom Ist zum Soll­zu­stand betrach­tet ist die Grund­la­ge einer kon­kre­ten Pro­jekt­pla­nung.

Die­ses Rei­fe­grad­mo­dell ent­spricht dem Stand der Wis­sen­schaft und Bera­ter­pra­xis.

Die kon­kre­ten Tests oder Quick­checks haben je nach Anbie­ter und Ziel der Tests mehr oder weni­ger Betrach­tungs­di­men­sio­nen in unter­schied­li­chen Gewich­tun­gen, Erwei­te­run­gen und Zusam­men­fas­sun­gen. Wei­te­re Unter­schie­de sind natur­ge­mäß die Anzahl der Fra­gen und die Detail­tie­fe.

Vor­sicht: Rei­fe­grad­mo­del­le kön­nen süch­tig machen! Ver­zet­teln Sie sich nicht in der Ana­ly­se, son­dern ent­schei­den sich für eins — ger­ne für das auf die­ser Sei­te — und fan­gen an.

Andere Reifegradtests

ifaa, Insti­tut für ange­wand­te Arbeits­wis­sen­schaft
Neben ver­schie­de­nen Tests und Tools fin­den Sie dort auch eine gute Über­sicht über 10 unter­schied­li­che Rei­fe­grad­tests zur Digi­ta­li­sie­rung:

Dazu gehö­ren

Weitere Modelle

Dar­über hin­aus sind aus unse­rer Sicht noch fol­gen­de Model­le inter­es­sant:

Mit­tel­stand 4.0 Ermitt­lung digi­ta­ler Rei­fe­grad von der BSP Busi­ness School Ber­lin und zuge­hö­ri­ge Leit­fä­den

Mit­tel­stand 4.0-Kompetenzzentrum Kai­sers­lau­tern: Readi­ness Check Digi­ta­li­sie­rung

Das Digi­tal Matu­ri­ty Model der Uni­ver­si­tät St. Gal­len

Das Digi­ta­li­za­ti­on Pia­no der IMD Lau­sanne

Das „Open Digi­tal Matu­ri­ty Model” von Open Roads

Wei­te­re Model­le fin­den Sie in unter­schied­li­cher Detail­tie­fe bei den gro­ßen Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten und IT-Anbie­tern.

 

Scroll to top

Warning: session_cache_limiter(): Cannot change cache limiter when session is active in /homepages/5/d77417512/htdocs/mehr-als-digital/analytics/core/bootstrap.php on line 32

Notice: tempnam(): file created in the system's temporary directory in /homepages/5/d77417512/htdocs/mehr-als-digital/analytics/vendor/doctrine/cache/lib/Doctrine/Common/Cache/FileCache.php on line 251

Notice: tempnam(): file created in the system's temporary directory in /homepages/5/d77417512/htdocs/mehr-als-digital/analytics/vendor/doctrine/cache/lib/Doctrine/Common/Cache/FileCache.php on line 251

Notice: tempnam(): file created in the system's temporary directory in /homepages/5/d77417512/htdocs/mehr-als-digital/analytics/vendor/doctrine/cache/lib/Doctrine/Common/Cache/FileCache.php on line 251

Notice: tempnam(): file created in the system's temporary directory in /homepages/5/d77417512/htdocs/mehr-als-digital/analytics/vendor/doctrine/cache/lib/Doctrine/Common/Cache/FileCache.php on line 251